ARA Neue Rechtsprechung zu Rückzahlungsvereinbarungen

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 01.03.2022 – 9 AZR 260/21

Für Arbeitgeber ist es zunehmend schwierig, rechtssicher eine Rückzahlung - zum Beispiel für übernommene Kosten einer Fortbildung – für den Fall eines Ausscheidens zu vereinbaren. Das Bundesarbeitsgericht entschied nun, welche Bedingungen einer Rückzahlung konkret in eine vertragliche Klausel aufgeführt werden müssen und gaben so Hinweise für Arbeitgeber, die unbedingt beachtet werden sollten.


 

 

Service für Mitglieder: